NEW URBAN AGENDA

NUA 01
NUA 02
NUA 03
NUA 04
NUA 05
NUA 06
NUA 07
NUA 08
NUA 09
NUA 10


Fallbeispiele aus deutscher Sicht

Planung verändert sich dynamisch und entwickelt neue Instrumente. Wer formuliert Ziele der räumlichen Planung? Wie werden die Ziele zu integrierten, akteursorientierten Planungen? Und welche Akteure bauen Stadt? Anhand von 19 Fallbeispielen aus Deutschland wird gezeigt, dass sich Planung dynamisch verändert und im Verlauf von Planungsprozessen neue Ansätze entwickelt werden, um auf Herausforderungen reagieren zu können. Die Projekte und Werkzeuge liefern Anregungen zur Umsetzung der New Urban Agenda, die im Oktober 2016 auf der UN Habitat-Konferenz in Quito/Ecuador beschlossen werden soll.